Monthly Archives: May 2016

Auawirleben oder FEAR LESS LOVE

Während einenhalb Wochen werden im Rahmen der 34. Ausgabe des Theaterfestivals Auawirleben über 10 Stücke gezeigt, und zwar an vier Spielorten. Leiterin Nicolette Kretz erklärt im KultuRadar, wie das diesjährige Motto FEAR LESS LOVE zu verstehen ist, wie die Auswahl der Stücke erfolgt und pickt für uns ein paar Highlights der diesjährigen Ausgabe heraus.

Mord und Totschlag im 1. UG

Bildschirmfoto 2016-05-09 um 17.53.28

Das Frankenstein-Rennen machte Christian Calame

Um den Frankenstein habe es ein kurzes Gerangel gegeben, aber ansonsten seien sie gut nebeneinander durchgekommen. Gegenseitig abgemurkst haben sich die Grafikerinnen und Illustratoren jedenfalls nicht, welche zur Zeit im Keller des Stauffachers ihre Werke präsentieren, obwohl das ja ganz prima zum Ausstellungsthema gepasst hätte. Seit gestern gibt es im 1. UG der Buchhandlung nämlich Poster zum Thema «Mord und Totschlag» zu sehen, beziehungsweise die Resultate gestalterischer Auseinandersetzungen mit einem literarisch einschlägigen Werk. Vorgegeben hatte das blutrünstige Thema der Stauffacher selber, der mit der vierten Ausstellung dieser Art seinem unwohnlichen Kellerraum Leben einzuhauchen trachtet.

Hier weiterlesen: Continue reading

Bea, Lea und die Frauenquote

Werte KSB-Leserschaft, Frau Feuz war zum ersten Mal in ihrem Leben an der BEA. Welch wundersam neues Universum hat sich mir da aufgetan! Grüne Zuckerwatte und Bratwurst zum Frühstück – fantastisch! Aber sagen Sie mal: Wer kauft all die Whirlpools? Neigt die Dame neben dem Plakat «Der Kuh ganz nahe» zu Ironie? Und wozu genau ist diese Armada an Fahrzeug-Geräte-Dingern, die aussehen wie eine Mischung aus Ratrac, Rasenmäher, Panzer und überdimenesionalem Lego-Spielzeug? Was kann so ein Teil? Gleichzeitig ein Biotop ausheben, Gartenzwerge sprengen, die Einfahrt schnutzen, Hühner rupfen, den Nachbaren plattmachen, auf Schafe aufpassen und Bäume fällen?!

FullSizeRender Kopie

Hier weiterlesen: Continue reading