Der fabrizierte Jahrhundertverrat

Bildschirmfoto 2015-12-09 um 17.00.23Peter Beutler beschreibt in seinem Kriminalroman «Berner Münstersturz» die Geschehnisse rund um den kafkaesken Prozess gegen Brigadier Jean-Louis Jeanmaire im Jahre 1977 und hält sich dabei weitgehend an historisch verbürgte Tatsachen. Diese sind erschreckend.

Er habe keinen Grund, schlecht auszusehen, verkündete Brigadier Jean-Louis Jeanmaire, als er im Jahre 1991 seinen alten Bekannten, den Russen Wassili Denissenko, wieder traf. Dabei hätte Jeanmaire allen Grund gehabt zu klagen, hatte er doch gerade 12 Jahre wegen Landesverrats im Gefängnis gesessen – und das höchstwahrscheinlich unschuldig. Wie es dazu gekommen war?

Artikel hier weiterlesen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *