Sympathischer Schussel

In ihrem vierten Krimi «Tödliche Praxis» bringt Esther Pauchard eine neue Protagonistin ins Spiel und schickt diese quer durch die Stadt Bern auf Verbrecherjagd.

to%cc%88dliche-praxis-coverseiteKassandra Berg hat ausgedient. War die impulsive, hartnäckige und manchmal zynische Ärztin die zentrale Hauptfigur in den drei Psychiatrie-Krimis der Thuner Schriftstellerin Esther Pauchard, so musste Berg jetzt einer anderen Dame Platz machen. In ihrem neuen Roman «Tödliche Praxis» räumt Pauchard Kassandra Berg nämlich nur noch einen Kurzauftritt ein, im Rampenlicht steht dafür eine junge Frau ganz anderer Natur: die 30-jährige Praxisassistentin Melissa Braun. Es habe sie gereizt, schwache und verletzliche Grundzüge auszuloten und einen Charakter zu modellieren, der ohne starke Entourage in eine missliche Lage gerate, erklärte Pauchard auf ihrer Homepage die Ablösung.

Den ganzen Text lesen: online / pdf

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *