Black Power Tarot

In der grossen Halle wird zur Zeit gehämmer, gebohrt, gebaut und gebastelt, was das Zeugs hält. Eigentlich hätte man ja erwartet, noch den einen oder anderen Übriggebliebenen vom grossen Wochenend-Rave des UNA-Festivals anzutreffen. Aber nüt da. Ist offenbar auch nicht mehr wie früher mit diesen Ravern. Sind die jungen Leute heutzutags einfach langweiliger vernünftiger oder die Pillen nicht mehr so stark? Wie auch immer. Jedenfalls werden also Bar-Hütten abgebaut und Holzbrücken aufgebaut, wobei die Arbeit von insgesamt 26 übergrossen Tarot-Figuren kritisch beäugt wird.

FullSizeRender

«Black Power Tarot» nennt der König des Oldschool-R’n’B King Khan seine Kreationen. Schon seit Jahrzehnten beschäftigt sich der gebürtige Kanadier mit dem Orakel-System und hat nun die Figuren des Tarot de Marseille auf Black Power getrimmt.

Besagtes Kartenset hatte ihm offenbar einst der chilenische Regisseur Alejandro Jodorowsky geschenkt, wobei Khan die Kartenmotive nun um die afro-amerikanische Komponente erweitert hat. Für sein «Black Power Tarot» hat der exzentrische Frontmann mit dem Belfaster Künstler Michael Eaton zusammengearbeitet, welcher Khans Ideen zeichnerisch umsetzte. Die Mission, auf welcher «Black Power Tarot» fusst, ist diejenige, dass die amerikanische Geschichte mit einer ordentlichen Dosis Surrealismus angereichert werden soll, indem die archetypischen Figuren mit 26 realen afro-amerikanischen Menschen ersetzt wurden.

Am Mittwoch wird King Khan höchstpersönlich seine Ausstellung mit den überdimensionalen «Black Power Tarot» Karten eröffnen und wer ihn kennt erwartet, dass er dies mit ordeli psychedelischem Pomp oder zumindest in einem richtig schön ausgefallenen Kostüm tun wird. Beim letzten Besuch im Dachstock trug er ja nur einen getigerten Lendenschurz, der Khan. Man darf also gespannt sein.

Die Vernissage von «Black Power Tarot» findet am Mittwoch ab 19Uhr im Rahmen des UNA-Festivals in der grossen Halle statt, im Anschluss spielt King Khan ein Gratiskonzert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *