10 Jahre Kairo-Keller

topelement

Manu Gnos: 450 Konzerte und acht Gartenfestivals (Bild: Urs Lindt)

Seit seinen Anfängen im Jahr 1998 beherbergt das Café Kairo auch ein farbenfrohes Konzertlokal. Pro Jahr werden bis zu sechzig Konzerte im knapp neunzig Leute fassenden Keller veranstaltet. «Diese Konzerte können nur stattfinden, weil Betreiberin Trine Pauli ein grosses Herz für die Kultur hat und mit Geld aus dem Gastrobereich das Kulturprogramm ermöglicht», sagt Manuel Gnos. Der 44-jährige Journalist und Mitbetreiber eines Bed & Breakfast war in den letzten zehn Jahren zuständig für das musikalische Programm im Kairo-Keller und an den Gartenfestivals. Sein Amt übergibt er nun an Moritz Wolf.

Hier gehts zum Interview mit Manuel Gnos

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *