Oi, ihr Popper, schlegle?!

Und? Haben Sie sich wieder versöhnt? Jetzt tun Sie nicht so, Sie wissen doch genau, was ich meine. Feiertage. Familie und so. Oder gehören Sie und Ihre Sippe tatsächlich zu den 0,1 Prozent, welche Familienzusammenkünfte ohne Zettermordio, blaues Auge und blutige Nase überstehen? Wie langweilig.

Den Berner Indie-Pop-Epikern Pablo Polar ist es ja im 2015 ganz prima ergangen. Album #3 namens «Colorize» war nicht nur in der Schweizer Hitparade in den Top 20 anzutreffen, sondern wurde auch im polnischen Radio rauf und runter gespielt. Warum Polen? Was weiss ich?! Was «schlechte Recherche»? Ey, pöbeln? Eins auf die Schnauze? Aufpassen, weil die Feuz ist definitiv noch im Familienzusammenkunft-Massenschlägerei-Modus. Pablo Polar offensichtlich auch. Ich schau glaub’s bei denen mal im Übungsraum vorbei. Oi, ihr Popper, schlegle?!

«Family History», das etwas andere Familienfest in den 20er-Jahren, ist der zweite Videoclip (Umsetzung Fabrice Rossel) von Pablo Polars «Colorize». Zu sehen sind die Herren am 23.01. in der Grabenhalle St. Gallen, am 11.03. im Werkk Baden, am 12.03. im Improvisorium Huttwil und am 27.05. im Westside Bern.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *