Fuchswerfen und Oktopuswrestling

foxtossingAus irgendeinem Grund sind sämtliche Sportarten, welche Edward Brooke-Hitching in «Fox Tossing, Octopus Wrestling and Other Forgotten Sports» zusammengetragen hat, ausgestorben. Aus einem guten Grund bzw. mehreren guten Gründen. Zum Teil sind die historischen Freizeitbeschäftigungen nämlich furchtbar kompliziert in der Durchführung, zum Teil unsäglich dämlich oder unbeschreiblich grausam. Bespiel gefälligst?

Da wäre etwa Eis-Tennis, in der angelsächsischen Welt auch gerne als Ten-Ice (ahahaaa) bezeichnet, eine Kombination aus Tennis und Schlöflen, bei der garantiert jeder Teilnehmer regelmässig schmerzhaft den Boden küsst. Oder aber Zentrifugal-Bowlen oder Looping-Bowlen, bei welchem aus Mangel an Raum eine kreis- oder U-förmige Bowling-Bahn gebaut wurde. Die Idee war, dass Bowling so auch in den trauten vier Wänden stattfinden könnte. Weil aber die Laufbahn der Kugel bei dieser Art von Bahnen äusserst unberechenbar war, hat sich Zentrifugal-Bowling nie durchsetzen können. In die gleiche unpraktische Kategorie fallen auch Flugzeug-Golf, Auto-Polo oder Telefonzellen-Moschten.

Lebensgefährlich trieben’s die ollen Vikingern gerne in ihrer Freizeit, drückten sie doch beim «Sund» («ersäufen») einander gegenseitig bis zur Ohnmacht unter Wasser. Auch nicht ohne ist Mob-Fussball, bei dem eine nicht definierte Anzahl Spieler gegeneinander antritt und versucht, einen Ball in ein paar Kilometer entferntes Tor zu manöverieren. Regeln gibt es so gut wie keine, weswegen Mob-Fussball mit viel Aggression und Gewalt verbunden war. Ladenbesitzer verbarrikadierten regelmässig ihre Schaufenster, wenn sie wussten, dass ein Mob-Fussballspiel angesagt war, bei dem es auch schon zu Toten gekommen sein soll.

Wenn sich Menschen gegenseitig verprügeln oder Schaden zufügen, ist das ja eine Sache. Wenn aber Tiere involviert sind, hört der Spass irgendwo auf und damit wären wir bei den zahlreichen weniger lustigen «Sportarten», von denen Edward Brooke-Hitching ebenfalls eine ganze Menge beschreibt: Fuchswerfen, Oktopuss-Wrestling, Esel-Hauen, Aal-Zerren; kein Viech, das nicht vor Aberglaube, Idiotie oder Grausamkeit verschont geblieben wäre. Nichtsdestotrotz hat der englische Autor alles in allem eine äussert vergnügliche Sammlung an exzentrischen Sportarten zusammengetragen, die von den alten Römern übers Mittelalter bis in die Neuzeit reicht und die jeden erfreuen wird, der mit krudem Humor ausgestattet ist.

Edward Brooke-Hitching: «Fox Tossing, Octopus Wrestling and Other Forgotten Sports», Simon & Schuster UK Ldt, XY Seiten, S. Fr. 20.-. Vorerst nur in Englisch erhältlich.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *