Muss Literatur trocken sein?

oldbooksDie gestrige Affiche mit Pedro Lenz, Raphael Urweider, Michael Fehr, Fitzgerald & Rimini uva. beim Abschlussabend des 5. Berner Literaturfests wäre perfekt gewesen, um das verknöcherte und geriatrische Image von Literatur zu verbessern. Wäre. Jawohl, Konjunktiv. Warum das Fest nicht richtig in Fahrt kommen wollte, kann hier nachgelesen werden.

Der kleine im grossen Tierpark

der kleine tierpark - Google-Suche

«Wo bitteschön sonst soll ein Werk mit dem Titel ‘Der kleine Tierpark’ präsentiert werden wenn nicht im Tierpark?», so der Direktor des Berner Dählhölzlis. Schauspieler Stefan Suske liest in besagtem Park Tiergeschichten aus der neuen Robert Walser-Anthologie «Der kleine Tierpark». Mehr dazu hier.

Das 5. Berner Literaturfest

buecher

Tiergeschichten im Dählhölzli und Streitbares auf der Münsterplattform: Die fünfte Ausgabe des Berner Literaturfests vom 20. bis am 24. August bietet eine breite Palette an literarischen Veranstaltungen. Mehr dazu hier.

Die Berner Ping-Pong-App

ppe

Liebhaber und Liebhaberinnen von flinken, weissen Tischtennisbällen finden dank der neuen Ping-Pong-App nicht nur freie Tische in Bern, sondern auch noch gleich Gegen- und Mitspieler. Mehr dazu hier.

Ein Frauenleben in römischer Zeit

RomanWomenWriting

Die promovierte Prähistorikerin Geneviève Lüscher legt mit ihrem Roman «Die blaue Katze – Ein Frauenleben in römischer Zeit» einen spannenden und lehrreichen Roman vor, der Einblick gewährt, wie es in der Schweiz zu Zeiten Neros zu und her ging. Mehr dazu hier.

Zapperlot!

schangnauAnton Brüschweiler ist im Emmental bekannt wie ein bunter Hund. Warum der umtriebige Musiker, Kolumnist, Liedermacher, Produzent und Veranstalter nun auch noch das Festival Zapperlot  – ein Festival mit experimenteller und progressiver Ausrichtung – im schönen Schangnau veranstaltet und was die Emmentaler und Emmentalerinnen davon halten, kann hier nachgelesen werden.

«Söue säuber luege»

Schloss Spiele Thun: wir sind so frei... Copyright by Markus Grunder, Thun «Söue säuber luege, die huere Thuner Habasche»: Die Schlossspiele Thun zeigen zur Feier des 750-jährigen Stadtrechtes Matto Kämpfs Stück «Wir sind frei».

Die Stadt Thun hat Grund zum Feiern: Es ist genau 750 Jahre her, dass Gräfin Elisabeth von Kyburg ihr die Stadtrechte erteilt hat. Entsprechend haben die Schlossspiele Thun den Berner Schriftsteller Matto Kämpf beauftragt, er solle doch ein Theaterstück zu diesem Thema verfassen. Das tat er auch. Und wie.
Continue reading

Nationalfeiertag mit Anti-Flag

Auf der Berner Schützenmatt hat die Reitschule dieses Jahr zum ersten Mal den Schweizerischen Nationalfeiertag auf etwas andere Art und Weise gefeiert. «No Borders, No Nations» war das Motto der grössten Sause, welche die Reitschule bis anhin veranstaltet hat – über 8000 Leute waren vor Ort.

Am Freitagabend trat die wohl bekannteste sozialkritische Punk-Band Anti-Flag als Headliner auf. Mehr dazu gibts hier zu lesen und das kurze Interview, welches Sänger Chris Barker kurz vor der Show Frau Feuz gab, kann unten nachgehört werden.

Anti-Flag war von der Reitschule so beeindruckt, das sie beschlossen, an ihrem freien Tag noch einmal in Bern vorbeizuschauen, wobei Sänger Chris ein Unplugged-Konzert gab, was er vorher noch nie in seinem Leben gemacht hat. Nachlesen hier, nachhören unten.Your stream on SoundCloud - Hear the world’s sounds
chris2

Raus damit – Vinelz!

olivesmuscleWerte KSB-Leserschaft,
Frau Feuz hat sich für Sie auf die Lauer gelegt und einem Mitorganisator des Openair am Bielersee abgepasst. Das kleine aber feine Festival feiert ja dieses Jahr seinen 25-jährigen Geburtstag auf der Strandwiese in Vinelz und will dafür mit einem Überraschungsprogramm aufwarten. So nicht, fand Frau Feuz, unsere Leserschaft gehört informiert! Entsprechend habe ich mich der Sache angenommen. Mithilfe verbaler Drohungen, Fusstritten und gezielten Boxhieben liessen sich folgende drei Bandnamen aus dem Mann rausprügeln: Uncle Bart & The Dirty Bastards, Ape Skull und Manu Delago. Auf Würgen und Eierquetschen folgte Delaney Davidson und als man bzw. frau sich dem Herrn auch noch auf die Brust setzte, röchelte er etwas, das nach Monsters klang. Könnte aber auch sein, dass er mich gemeint hat.
Stets zu ihren Diensten,
Ihre FF