Monthly Archives: October 2013

The Boys Are Back in Town!

boysEigentlich haben sie sich ja alle aufgelöst, nun tun sich die drei Bands aber für eine einmalige Reunion-Show noch eimal zusammen. Danny Ramone, Chippi (beide The Fuckadies), Jamous (Tight Finks) und Gröppu (Die Zwergis) erklären auf Radio Bern 95,6MHz, wie es zu dieser einmaligen Wiederauferstehung gekommen ist, warum man auf der Bühne auch mal die Hosen herunterlassen sollte, welche Probleme sich aus der Kombination Damenstrumpfhose und Nebelmaschine ergeben können und beweisen in einem einigermassen abenteuerlichen Quiz musikalische Kenntnis. Interview hier nachhören.

Adieu mein liebes Indie-Kind

ISC Club BernVor Acht Jahren hat die INDIEZONE-Disko im ISC das Licht der Welt erblickt. Wilde und wunderschöne Nächte hat dieses Kind mir und DJ Phrank beschert. Oh, was haben wir getanzt, getrunken und gefeiert! Aber wie das eben so ist mit Kindern, sie werden älter, kommen in die Pubertät, sind eines Tages erwachsen und man muss sie schweren Herzens ziehen lassen, weil man ihnen nichts mehr beibringen kann.

In diesem Sinne verabschiede ich mich aus dem fixen INDIEZONE-DJ-Team, weil der monatliche Aufwand nebst all meinen anderen Aktivitäten einfach zu gross geworden ist. Frau OLIVE OYL wird nur noch sporadisch an den ISC-Plattentellern anzutreffen sein, DJ PHRANK wird euch erhalten bleiben und die TRASHLIMO DJs die Nachfolge antreten.

Danke liebes INDIEZONE für unvergessliche Nächte, die mir immer in bester Erinnerung bleiben werden! Und wer mag, soll doch am Samstag noch ein letztes Mal mit mir Indieanern kommen. Ich würd mich freuen.

Kunst – Sh(n)it

shnitDas Internationale Kurzfilmfestival Shnit ist in vollem Gang.

Wie’s am Eröffnungsabend in der Heiliggeistkirche zu und her ging kann hier nachgelesen werden:
http://blog.derbund.ch/kulturstattbern/blog/2013/10/03/rosa-bier-in-der-kirche/

Ist eine dicke Frau in der Saune Kunst? Wer’s experimentell mag, den dürfte diesen Beitrag interessieren:
http://blog.derbund.ch/kulturstattbern/blog/2013/10/04/kunst-shnit/

Und wer endlich mal wieder so richtig lachen möchte, kann das bei den animierten Kurzfilmen tun:
http://blog.derbund.ch/kulturstattbern/blog/2013/10/06/vergnueglich-shnit-animationen/